Mittwoch, 15. Januar 2020

Ein Ausblick auf das Jahr 2020 - Eine Lesung im Februar, ein neues Buch im März - und zum Jahresstart durfte ich auch noch einen Zeitschriftenbeitrag über Männertrauer beisteuern - #Newsletter und Jahresausblick

Osnabrück - Kurz vor Weihnachten habe ich die Korrekturfahnen meines kommenden Buchs an den Campus-Verlag geschickt, das mittlerweile in Druck sein dürfte, kurz nach Silvester kam ein dickes Päckchen mit einigen Zeitschriftenexemplaren aus einem anderen Verlag als Belegexemplaren für mich an - so startete dieses neue Jahr 2020 für mich mit allerlei Veröffentlichungen. Es war die "Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung", für die ich einen längeren Beitrag über Männer und Trauer beisteuern durfte, der jetzt erschienen ist. Und am 6. Februar darf ich im Rathaus in Paderborn eine öffentliche Lesung zum Thema "Männer trauern anders" absolvieren - so geht es also munter weiter mit dem Thema, mit dem ich auch im vergangenen Jahr viel unterwegs gewesen bin. Hier ein kurzer Newsletter und Jahresausblick.

Am 6. Februar veranstaltet der Kinder- und Jugendhospizdienst für Paderborn und Höxter einen Abend, der ganz bewusst auf einen Termin Anfang Februar gelegt worden ist - denn nur wenige Tage später, nämlich am 10. Februar, findet bundesweit der "Tag der Kinderhospizarbeit" statt, der auf die bestehenden Angebote und ihre Organisatoren aufmerksam machen soll. Deswegen wird es am 6. Februar auch nicht nur eine Lesung geben, bei der ich aus meinem Buch "Männer trauern anders" vorlesen werde, sondern es werden sich vorab auch die Veranstalter mit ihren Angeboten einmal vorstellen. Weil der Abend im wunderschönen Paderborner Rathaus mitten in der Stadt stattfindet (und hübsch feierabendkompatibel um 17.30 Uhr beginnt), ist er auch örtlich und zeitlich gut gelegen. Ich freue mich drauf, wenn wir uns dort sehen könnten. Und auf noch etwas Anderes freue ich mich...




Denn wenn am 11. März 2020 mein neues Buch erscheinen wird, und zwar diesmal im Campus-Verlag, geht wieder eine arbeitsreiche und intensive Lebensphase zu Ende. Rund drei Monate war ich mit der Recherche für das Buch beschäftigt und viel unterwegs dafür, rund vier Monate habe ich dran geschrieben, kurz vor Weihnachten war alles fertig, jetzt freue ich mich drauf, in Kürze das fertige Werk in den Händen zu halten: "Mitarbeiter in Ausnahmesituationen: Trauer, Pflege, Krise" ist mein zweites Buch nach "Männer trauern anders" und legt den Fokus diesmal auf die Arbeitswelt.

Auch wenn sich das Buch vorwiegend an Teamleiter, Führungskräfte, Personaler oder Betriebsräte richtet, enthält es sicher auch den einen oder anderen Impuls für Menschen in einer Trauer- und Verlustkrise oder in einer akuten Pflegesituation. Alles Weitere dazu findet sich in diesem kleinen Text, mit dem der Campusverlag das Buch bewirbt...: 


(Cover-Abbildung, Campus-Verlag)

"Soforthilfe für menschliche Ausnahmesituationen - Geraten Mitarbeiter in persönliche Krisen - durch Todes- und Pflegefälle, Erkrankungen oder Ähnliches – wissen Führungskräfte oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. Trauerbegleiter Thomas Achenbach zeigt anhand zahlreicher Beispiele, wie Unternehmen den Umgang mit menschlichen Krisen zu einem Teil ihrer Unternehmenskultur machen, und wie Trauer und Pflege ins Betriebliche Gesundheitsmanagement integriert werden können. Das Buch enthält zahlreiche Checklisten und Vorlagen zum Download sowie eine No-go-Liste, die vor Fauxpas bewahrt. So können Chefs, Personaler und Betriebsräte kompetent agieren und Betroffene angemessen unterstützen..." Wer möchte, kann das Buch bei Amazon bereits vorbestellen und zwar unter diesem Link. 


Dass ich einen Artikel für die "Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung" schreiben durfte, war eine der größeren Überraschungen des vergangenen Jahres - denn hier bewege ich mich erstmals ganz außerhalb der üblichen Kontextes von Hospiz-, Palliativ- oder Trauerbegleiter-Zusammenhängen. Alle Informationen über die "Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung" sowie eine Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe zu bestellen, findet sich unter diesem Link.



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Autor dieser Zeilen bietet Trauerbegleitung an in Osnabrück und im Osnabrücker Land an und hat eine Ausbildung zum Trauerbegleiter absolviert (Große Basisqualifikation gemäß des Bundesverbands Trauerbegleitung) und bietet Podcasts rund um das Thema Trauer an (bitte hier klicken). Thomas Achenbach ist der Autor des Buches "Männer trauern anders - was ihnen hilft und gut tut", 168 Seiten, Patmos-Verlag, 17 Euro, erschienen im März 2019. Mehr Infos gibt es hier.

Lesungen, Vorträge, Workshops, Seminare, Trauergruppen und mehr: Alle aktuellen Termine mit Thomas Achenbach finden sich unter diesem Link 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ebenfalls auf diesem Blog: Tipps zum Umgang mit Trauernden und mit Trauer - was Menschen in einer Trauer- und Verlustkrise hilft und was man Trauernden sagen kann 

Ebenfalls auf diesem Blog: Die Kunden müssen die Bestatterbranche bewegen - was alles möglich sein kann, wenn Menschen in einer Verlustsituation das wollen

Ebenfalls auf diesem Blog: Was soll nach einem Todesfall gefeiert werden? "Nur" der Todestag - oder auch noch der Geburtstag des gestorbenen Menschen?

Ebenfalls auf diesem Blog: Keine Sorge, alles normal - was Trauernde in einer Verlustkrise alles so tun und warum einem das nicht peinlich sein sollte

Ebenfalls auf diesem Blog: Tango auf der Trauerfeier, die Trauerrede als Audiodatei - was heute bei modernen Trauerfeiern alles möglich sein sollte

Ebenfalls auf diesem Blog: Der Fluch der Tapferkeit - warum es Menschen in der modernen Gesellschaft so schwer fällt Trauer als etwas Normales anzuerkennen

Lesungen, Vorträge, Workshops, Seminare, Trauergruppen und mehr: Alle aktuellen Termine mit Thomas Achenbach finden sich unter diesem Link 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Keine Kommentare:

Kommentar posten